Kinder- & Jugendbetten

- 189 Produkt(e)
Keine Ergebnisse

Kinderbett günstig online kaufen: Gesunder Schlaf für die Kleinen

Wenn es um den gesunden Schlaf unserer Zwerge geht, sind wir besonders anspruchsvoll: Kinderbetten sollen den individuellen Bedürfnissen und Vorlieben des Nachwuchses entsprechen und dabei so sicher und gemütlich wie möglich sein. Um einen Schlafplatz zu einem Ort zu machen, an dem sich Ihr Kind geborgen und zu Hause fühlt, weisen Kinderbetten zahlreiche Eigenheiten und nützliche Extras auf, die sie von Betten für Erwachsene unterscheiden: Eine kindgerechte, niedrige Einstiegshöhe, ein ausgefallenes Design und zusätzliche Stauraumflächen gehören ebenso zu einem perfekten Kinderbett wie eine ausreichend große Liegefläche zum Schlummern, Spielen und Hopsen.

Mit unseren günstigen Kinderbetten in kreativen Designs gelingt es Ihnen, schnell und leicht verspielte Abenteuerwelten und traumhafte Rückzugsorte für Ihren Sonnenschein zu schaffen. Bei uns finden Sie ein Kinderbett, das Ihnen und auch Ihrem Nachwuchs gefällt!

Multifunktionalität und Sicherheit: das Kinderbett

Damit Geister und Monster des Nachts im Kinderzimmer keinen Schabernack treiben, muss Ihr Kind sich in seinem neuen Kinderbett rundum sicher und wohl fühlen. Gleichzeitig muss ein Kinderbett aus Sicht der Eltern natürlich praktisch sein und bestimmte Anforderungen erfüllen, darunter eine ausreichend hohe Stabilität.

Schließlich sind unsere günstigen Kinderbetten nicht nur Schlaf-, sondern auch Spielplätze. Auf einem Kinderbett wird mit Geschwisterchen und Freunden getobt, herumgesprungen, gelacht und große Pläne für das nächste Abenteuer geschmiedet. Unsere günstigen Kinderbetten müssen also einiges aushalten.

Gerade bei kleineren Kindern sollte das Bett auch keine spitzen Ecken und Kanten haben, um die Verletzungsgefahren beim Klettern und Spielen zu minimieren. Die bei Kindern besonders beliebten Hochbetten verfügen darüber hinaus über eine integrierte Absturzsicherung durch zusätzliche Seitenteile an den Bettkanten, die verhindern, dass Ihr Kind aus dem Bett fallen kann, auch wenn es sich im Schlaf viel bewegt.

Das Design muss bei Kinderbetten stimmen

Günstige Kinderbetten sind nicht weniger facettenreich als Betten für Erwachsene – ganz im Gegenteil! Es gibt sie in zahllosen Farb- und Formvarianten, mit fantasievollen, kindgerechten Designs, mit Ablageflächen für die Gute-Nacht-Lektüre, Platz für Spielzeug und Stofftiere und mit den unterschiedlichsten Extrafunktionen. Doch was wären die besten Funktionen, wenn das Bett nicht gefällt? Kinder tendieren je nach Alter und Vorlieben oft zu unterschiedlichen Modellen und wissen zum Teil sehr genau, was sie wollen – und auch, was sie nicht wollen. Beziehen Sie Ihr Kind also beim Kauf eines neuen Betts ruhig in die Entscheidung mit ein, schließlich hat es ebenso wie seine Eltern einen persönlichen Geschmack und soll sich in seinem neuen Kinderbett pudelwohl fühlen.


Hochbetten

Welches Kind träumt nicht von einem Hochbett und dem Schlummern zwischen flauschigen Wolken? Unter dem Schutz eines Hochbetts kann man sich eine gemütliche Höhle bauen und vor den Eltern verstecken, man kann an ihm in luftige Höhen klettern und bei dem einen oder anderen Modell nach dem Aufstieg sogar wieder in Richtung Boden rutschen.

Hochbetten sind beliebte Klassiker in Kinderzimmern, bei denen die erhöhte Liegefläche über eine stabile Leiter erreicht wird. Über die notwendigen motorischen Fähigkeiten verfügen Kinder meist ab etwa 6 Jahren. Extrabreiten Sprossen garantieren, dass auch bei dringlichen nächtlichen Notfällen keine Unglücke passieren. Stricke, Schnüre oder Kordeln sollten übrigens nie an einem Hochbett befestigt werden.

Durch den zusätzlichen Freiraum unter dem Bett können mit einem Kinderhochbett auch kleinere Wohnsituationen kindgerecht und praktisch gestaltet werden. Für die freie Fläche finden Sie und Ihr Kind sicherlich eine Verwendung: als Wohnort für die liebsten Kuscheltiere, als Spielhöhle und geheimer Treffpunkt oder mit einem Schreibtisch als Ort um die Hausaufgaben zu bearbeiten.

Altersempfehlung: Ab ca. 6 Jahren


Halbhochbetten

Eine besondere Art des Hochbettes sind Halbhochbetten, bei denen die Liegefläche etwas niedriger liegt als bei einem Hochbett. Der geringere Abstand zum Boden lässt sich dennoch gewinnbringend nutzen. Schreibtische auf Rollen können bei Bedarf unter dem Bett hervorgezogen und wieder verstaut werden. Kleine Kommoden und Regale sind hingegen willkommene Stauraumlösungen für Spielzeug und Bekleidung.

Altersempfehlung: Ab ca. 6 Jahren


Etagenbetten

Wie Hochbetten erlauben es auch Etagenbetten kleinen Abenteurern eine Nacht „über den Wolken“ zu verbringen. Im Gegensatz zu Hochbetten liegen bei Etagenbetten jedoch anstelle von einem gleich zwei Betten übereinandern. Das spart bei zwei ähnlich alten Kindern, die sich ein Zimmer teilen, wertvollen Platz, der sowieso besser zum Spielen, Basteln und Toben verwendet wird.

Altersempfehlung: Ab ca. 6 Jahren


Spielbetten

Warum in einem langweiligen „normalen“ Bett schlafen, wenn man auch in einem Feuerwehrauto, einem Rennwagen oder einer Kutsche schlummern und von aufregenden Wettrennen, Schlössern und Abenteuern träumen kann? Spielbetten sind ein Dauerbrenner im Kinderzimmer – vor allem bei jüngeren Kindern. Die fantasievollen, farbenfrohen Modelle sehen nicht nur toll aus, sondern bieten auch jede Menge Spaß und die Möglichkeit, kreativ in das Spiel miteinbezogen zu werden.

Altersempfehlung: Je nach Modell ab ca. 3 – 6 Jahren


Funktionsbetten

Funktionsbetten mit zusätzlichen Schubladen, Regalen und Bettkästen sind wahre Stauraumwunder, die zusätzlichen Platz für Bücher, Stofftiere, Spielzeug, Kleidung und Bettbezüge ins Kinderzimmer bringen oder mit einem zusätzlichen ausziehbaren Unterbett im Handumdrehen einen Schlafplatz für Übernachtungsgäste schaffen.

Altersempfehlung: Je nach Modell ab ca. 3 Jahren


Jugendbetten für Heranwachsende

Je älter ein Kind wird, desto mehr verliert das Schlafen in einem Spielbett oder Hochbetten an Reiz. Für Jugendzimmer gibt es daher Betten, die sich kaum von Betten für Erwachsene unterscheiden. Mit den gängigen Jugendzimmer-Maßen 90 x 200 cm sowie vielen verschiedenen Modellen werden in unserem Jugendbett-Sortiment zwischen Kojenbetten, Sofabetten und Funktionsbetten auch anspruchsvolle Teenies fündig.

Altersempfehlung: Ab 7 Jahren


Natürliches Einrichten mit Kinderbetten: Material

Was wünschen Sie sich sehnlicher für Ihre Kinder, als dass es Ihnen gut geht? Umweltaspekte spielen daher beim Einrichten von Kinderzimmern eine immer wichtigere Rolle. Dies gilt auch für den Kauf eines günstigen Kinderbettes. Gefragt sind hier vor allem Betten aus Naturhölzern, wie zum Beispiel Buche, Eiche, Kiefer und Nussbaum.

Vor allem Varianten aus Massivholz erfreuen sich großer Beliebtheit. Massivholz ist ausgesprochen stabil, haltbar und robust. Auch ausgelassenes Toben macht einem Kinderbett aus massivem Holz meist herzlich wenig aus. Die natürliche Holzoptik sorgt für eine besonders behagliche, harmonische Atmosphäre im Kinderzimmer, bei der das Einschlafen besonders leichtfällt.

Holzwerkstoffe (MDF) sind eine günstige Alternative zu Kinder- und Jugendbetten aus Echtholz, die sich in Sachen Langlebigkeit und Haltbarkeit nicht verstecken müssen. MDF ist darüber hinaus sehr pflegeleicht und leicht zu reinigen. Ein großer Vorteil in Kinderzimmern, in denen Flecken keine Seltenheit sind.

Seltener bestehen Kinderbetten auch aus Metall bzw. Aluminium. Nahezu unverwüstlich können auch viele „Dienstjahre“ dem Material kaum etwas anhaben. Dafür fällt der Look etwas cleaner und moderner aus, weshalb Betten aus Metall sich besonders in Jugendzimmern gut machen, in denen allzu verspielte Elemente keinen Platz mehr haben.

Um nachhaltig einzukaufen, finden Sie bei vielen unserer Kinderbetten Angaben über den Ort und das Land der Herstellung.

Kindermatratzen: Entlasteter Rücken und gut gebettete Schultern – auch im Kinderbett!

Über gesunden Schlaf machen sich vor allem die Älteren unter uns ihre Gedanken. Ergonomie spielt aber auch für Ihr Kind eine große Rolle! Bei je nach Alter des Kindes durchschnittlich 10 bis 16 Stunden Schlaf pro Tag ist die Muskulatur bei Kindern besonders beansprucht. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie das passende Bett und die richtige Matratze haben.

Separaten Liegenzonen, wie sie bei Matratzen für Erwachsene üblich sind, müssen Kindermatratzen nicht aufweisen. Aufgrund des geringeren Gewichts bedürfen die Körper von Babys und Kleinkindern keiner zusätzlichen Entlastung. Grundsätzlich sollten Kinder auf einer Kindermatratze weder zu viel noch zu wenig einsinken, damit die Wirbelsäule optimal gestützt wird – 3 cm sind hier ein guter Maßstab. Die üblichen Größen sind bei Matratzen für Kleinkinder etwa 70x140cm und bei älteren Kindern 90x200cm.

Auch wenn Kinder ihren Matratzen schneller entwachsen, als es Eltern lieb ist, ist es aus hygienischen Gründen keine gute Idee, gebrauchten Matratzen von Geschwistern weiter zu verwenden. Matratzen besitzen auch im Erwachsenenalter eine begrenzte Lebensdauer und sollten spätestens nach 5 bis 6 Jahren ausgetauscht werden. Wichtig ist bei Kindermatratzen, dass der Matratzenbezug abnehmbar, atmungsaktiv und waschbar ist, falls mal ein kleines Missgeschick passiert.

Damit Ihre Sprösslinge vorteilhaft liegen, haben wir In der Rubrik ‚Matratzen‘ auch Kindermatratzen zu familienfreundlichen Preisen im Programm.